Organisation.

print icon mail icon star icon
detail-image

Der Verein Pro Zürcher Berggebiet (PZB) hat 13 Mitgliedsgemeinden und wurde 1973 gegründet. Zweck des Vereins ist die überkommunale Förderung der Region und die Umsetzung der Neuen Regionalpolitik (NRP).

Regionales Dienstleistungszentrum

Als Regionalmanagement setzt PZB diverse Leistungsaufträge für regionale Verbände und Gemeinden um. So werden Kräfte gebündelt und Synergien genutzt. Absender ist dabei in allen Handlungsfeldern «natürli Zürioberland». Auswahl der Leistungsaufträge

Organisation

Der Sitz und die Geschäftsstelle des Vereins befinden sich in Bauma. Die Organisation ist zertifiziert gemäss ISO 9001:2015 bzw. ausgezeichnet mit dem Qualitätsgütesiegel Q3 des Schweizer Tourismus-Verbandes (Zürioberland Tourismus).

Regionale Zusammenarbeit

Neben der Zusammenarbeit mit den 13 Mitgliedsgemeinden arbeitet PZB auch mit weiteren Gemeinden, Organisationen, Vereinigungen, Interessensgemeinschaften, Berufs- und Wirtschaftsverbänden sowie mit Bund und Kantonen zusammen. Beim Kanton Zürich ist das Amt für Landschaftschaft und Natur (ALN) der Ansprechpartner und zuständig für die Zusammenarbeit mit PZB.

Für die Umsetzung der Neuen Regionalpolitik ist das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) ein wichtiger Ansprechpartner. Der Kontakt erfolgt über den Kanton Zürich. Das Netzwerk umfasst im Weiteren folgende Behörden und Organisationen: Zürcher Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA), Bundesamt für Landwirtschaft (BLW), Zweckverband Region Zürich Oberland bestehend aus 20 Mitgliedsgemeinden, Zürcher Bauernverband (ZBV), landwirtschaftliches Aus- und Weiterbildungszentrum Strickhof und Agridea, die schweizerische Vereinigung für die Entwicklung der Landwirtschaft und des ländlichen Raumes. Die hohe Lage des Zürcher Oberlandes empfiehlt auch eine politisch motivierte Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB).

Regionale Dachmarke «natürli Zürioberland»

Pro Zürcher Berggebiet ist Eigentümerin der Regionalmarke natürli®. Bis 2013 wurden ausschliesslich Käse und Milchspezialitäten unter dieser Marke verkauft. Mit der Öffnung der Marke für andere Regionalprodukte und Handlungsfelder entwickelt sie sich zum regionalen Brand. Durch die Mitgliedschaft beim Verein «Das Beste der Region» (DBR) werden zusätzliche Gelder für die Vermarktung erschlossen. PZB zertifiziert die natürli-Produkte und unterstützt die Produzenten.

Die Struktur von natürli Zürioberland im Überblick

Partner:
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail