Aufbau Destinationsmanagementorganisation.

print icon mail icon star icon
detail-image

Bild: Mehrfach registrierte Geräte an den 10 Messstandorten innerhalb der Pilotphase, Quelle: TSO AG.

Mit einer Kerngruppe touristischer AkteurInnen identifizieren Pro Zürcher Berggebiet und Zürioberland Tourismus unter der fachlichen Leistung von Prof. Dr. Pietro Beritelli von der Universität St. Gallen strategische BesucherInnenströme. Es folgt die Messung dieser Ströme mittels moderner Informations- und Kommunikationstechnologie in einem Pilotversuch.

Ziel

Die strategischen BesucherInnenströme erlauben die Ermittlung neuer strategischer Geschäftsfelder und die gezielte Entwicklung von Projekten und Angeboten über ein Netz von touristischen LeistungsträgerInnen.

Digitales Abbild der Gästeströme

In Zusammenarbeit mit der Tourismus Services Ostschweiz AG und der Swisscom AG werden in einer Pilotphase die Gästeströme mittels Smartphone-Scanner registriert. Mobile Antennen messen die Bluetooth- und Wifi-Signale und zeichnen die Besucherströme auf. Der Abgleich der Daten macht Zusammenhänge zwischen unterschiedlichen Points of Interest sichtbar. Nach der Messung erfolgt die Auswertung in enger Zusammenarbeit mit den touristischen LeistungsträgerInnen, wo neue Kooperationsinhalte identifiziert werden. Der Datenschutz ist jederzeit gewährleistet.

Weitere Informationen zum Projekt bei TSO Ostschweiz

Partner:
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail