Werbebanner

Projekt Regionale Entwicklung (PRE) Tannzapfenland.

print icon mail icon star icon
detail-image

Definition «Projekt Regionale Entwicklung»
Ein «Projekt Regionale Entwicklung» (PRE) ist ein Instrument des Bundesamtes für Landwirtschaft (BLW) zur Förderung der Region durch die Vernetzung von Landwirtschaft, Gewerbe und Tourismus. Daraus entstehende Projekte werden vom Bund und Kanton finanziell unterstützt. So auch das «PRE Tannzapfenland».

Vereinsgründung und Zweck
Mit der Vereinsgründung des «PRE Tannzapfenland» am 24. Januar 2013 wurde der Startschuss für die Erarbeitung von regionalen Projekten im Tannzapfenland gegeben. Am Anfang standen Milchverarbeiter und -produzenten, welche die Wertschöpfungskette Milch innerhalb der Region optimieren wollten. Dem Verein war und ist es jedoch wichtig, darüber hinaus auch andere regionale Produkte und Aktivitäten zu fördern und damit die wirtschaftliche Situation der landwirtschaftlichen Betriebe, des Tourismus sowie die weitere Wirtschaft zu stärken. Seit der Gründung des Vereins wurden Abklärungen gemacht und die Projektideen bei Treffen der Akteure sowie bei der am 12. und 13. Februar 2016 durchgeführten Zukunftskonferenz konkretisiert. Am 11. Januar 2018 wurden die Teilprojekte der Bevölkerung vorgestellt.

Regionale Produkte
Mit dem Regionallabel «Tannzapfenland» startete das Teilprojekt «Direktvermarktung» 2017 mit Produkten aus den Sortimenten Käse, Honig und Fleisch. Mittlerweile ist die Produktepalette mit den Produkten des Geflügelhofs Dätwyler, Trutenspezialitäten und Backwaren erweitert worden.

Käserei Au
Die einzige Bergkäserei des Kantons Thurgau produziert Appenzeller Käse und den «Pilgerkäse». Um die steigende Nachfrage nach regionalem Käse abzudecken und dabei möglichst viel lokale Milch zu verarbeiten, plant die Trägerschaft den Ausbau der Produktions- und Lagerkapazität.

Schlachtanlage
Ziel ist es, in einer kleinen, gemeinschaftlich geführten Schlachtanlage regional produziertes Fleisch auch in der Region zu verarbeiten. Vorteile bringen dabei die kurzen Transportwege und der Erhalt sowie die Schaffung von Arbeitsplätzen und Zusatzeinkommen in der Landwirtschaft.

Genossenschaft «Zum Alten Schulhaus Au-Fischingen»
Das Schulhaus soll ein Gelegenheitsrestaurant für Jung und Alt werden, in dem auch kulturelle Anlässe durchgeführt werden können und dessen Räumlichkeiten allen zur Verfügung stehen. Der südlichste Teil des Thurgaus eignet sich als spannenden Kulturplatz und als Ausgangspunkt für Wanderungen. ​

Tourismus
Bestehende Angebote sollen ausgebaut werden. Besonders im Bereich Agrotourismus sollen neue Erlebnisangebote geschaffen werden, um der lokalen Bevölkerung und den Gästen die Landwirtschaft näher zu bringen.

Für die Teilprojekte werden aktuell die Trägerschaften gebildet und wo möglich erweitert, damit die Projekte möglichst breit abgestützt werden und die Umsetzung gestartet werden kann.

Mehr Informationen zum Verein und zu den Teilprojekten erhalten Sie unter www.tannzapfen-land.ch

Partner:
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail