Werbebanner

Prix Montagne 2018.

print icon mail icon star icon
detail-image

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) und die Schweizer Berghilfe verleihen dieses Jahr zum achten Mal den Prix Montagne. Ausgezeichnet werden Projektträger, die im Schweizer Berggebiet auf beispielhafte Weise zur ökonomischen Vielfalt und Beschäftigung beitragen. Dieser Preis ist mit CHF 40’000.– dotiert. Ebenfalls wird zum zweiten Mal der Publikumspreis Prix Montagne von CHF 20’000.– verliehen.

Einreichung
Erfolgreich umgesetzte Projekte können bis am 30. April 2018 bei der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete  (SAB) eingereicht werden. Danach prüfen sieben Jurymitglieder die eingereichten Projekte im Wesentlichen danach, ob sie

  • seit mindestens drei Jahren wirtschaftlich erfolgreich sind.
  • einen Beitrag zur Wertschöpfung und Beschäftigung oder zur wirtschaftlichen Vielfalt in einer Bergregion leisten.
  • das Potenzial haben, von anderen aufgenommen und weiterentwickelt zu werden (Modellcharakter).

Die Be­werbungsdossiers können ab sofort mit dem Vermerk «Prix Montagne 2018» an die Geschäftsstelle der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB), Seilerstrasse 4, Postfach, 3001 Bern, und eine digitale Kopie an info@sab.ch, gesandt werden.

Preisverleihung
Am 5. September 2018 findet in Bern die Preisverleihung statt, wobei aus der Reihe der sechs Nominierten die beiden Siegerprojekte erkoren werden.

Partner:
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail